18. Dezember

Geburtstags-Schokoladennußtorte

(etwas mehr Zutaten werden benötigt bei 28 cm Springform !)

Teig:
3 Eier
3 - 4 Eßlöffel warmes Wasser (je größer die Eier, desto weniger Wasser)
175 g Zucker
1 Vanillinzucker
100 g Mehl
100 g Stärkemehl (Gustin)
30 g Kakao
3 Teelöffel Backpulver
Füllung:
1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver
50 g Zucker
1/4 l Milch
80 g Butter
125 g gemahlene Haselnußkerne
1/2 Fläschchen Rum-Aroma
Guß:
150 g Puderzucker
25 g Kakao
3 Eßlöffel heißes Wasser
1 Teelöffel Butter
Rand:
50 g Schokoladenstreusel
Spritzguß:
1/2 Eiweiß
100 g Puderzucker
Eigelb und Wasser schaumig rühren, 2/3 des Zuckers, Vanillinzucker dazu. Schlagen, bis cremeartige Masse entsteht. Eiweiß steif schlagen. Dazu Rest des Zuckers unter ständigem Schlagen, bis fest. Das Ganze auf die Eigelbcreme. Dazu Gustin, Kakao, Backpulver, Mehl (vorher gemischt). Vorsichtig unterheben! Den Teig in eine mit Papier ausgelegte Springform (Durchmesser ca. 26 cm). Sofort backen.
Backzeit: ca. 35 Minuten bei guter Mittelhitze.

Der Boden wird am nächsten Tag verwendet und die Füllung erst dann hergestellt.

Für die Creme Puddingpulver und Zucker und 3 Eßlöffel Milch anrühren. Die übrige Milch bringt man zum Kochen. Sobald sie kocht, nimmt man sie von der Kochstelle, gibt das angerührte Puddingpulver unter Rühren hinein und läßt noch einmal kurz aufkochen. Beim Erkalten umrühren!

Fett schaumig rühren, den Pudding eßlöffelweise dazu (beides nicht zu kalt, sonst Gerinnung). Dazu gemahlene Haselnußkerne und Rum-Aroma (oder auch kein Rum-Aroma ;-).

Der Tortenboden wird 2 mal durchgeschnitten. Die Hälfte der Creme auf ersten Teil, die Hälfte der Creme auf zweiten Teil, dritten Teil darüber.

Guß : ...


(Das ist ein Rezept, das ich von meiner Mutter habe, und ich kanns wirklich wärmstens empfehlen ...)

Und dazu eine heiße Tasse Kakao... Foto von Pierre Cabannes und Corinne Ryman

hmhmhmhmhmmmmmmhmhmhmhmmmmmmhmhmhmmmmmhmmhmmmmmhmmmmmhmmmmm!